Gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz

Regionalverband Ruhr und Emschergenossenschaft zeigen Flagge im Vorfeld der angekündigten Demonstration der NPD und deren Anhänger am 2.April 2016 in Essen
 
 
Mittendrin statt nur Dabei!!
 
Hier erfahren Sie mehr über den Regionalverband Ruhr
 
 
Zur Landesseite
 
Zur Seite der Fraktion im Bundestag
 
Eine Selbstverständlichkeit
 
DIE LINKE. im Regionalverband Ruhr: Aktuelle Pressemiteilungen
12. Januar 2016

A 52-Vereinbarung: Rechtlich nicht haltbarer Papiertiger LINKE im RVR tritt für Prüfung des Gegenkonzeptes des Gladbecker Bürgerforums ein

Deutliche Kritik hat die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) am Vorgehen des Gladbecker Bürgermeisters Ulrich Roland (SPD), der im vorauseilenden Gehorsam eine Vereinbarung zwischen Bund, Land und Stadt zum geplanten Neubau der A 52 auf Gladbecker Gebiet unterzeichnet hat. Die Vereinbarung ist aus Sicht der Fraktion DIE LINKE im RVR rechtlich nicht haltbar, weil sie in einigen Punkten Mehr...

 
30. Dezember 2015

Verteuerung des Sozialtickets weit über Durchschnitt Preiserhöhungen im VRR treffen vor allem Dauernutzer des ÖPNV und sind unsozial

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hat erneut die Preiserhöhungen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) kritisiert. Die Preiserhöhungen zum 1. Januar 2016 treffen nicht nur vor allem die Dauernutzer des Öffentlichen Nahverkehrs, da vor allem die Preise für Vierer- und Monats-Karten steigen. Am meisten treffen sie die Nutzer des Sozialtickets „Mein Ticket“. Das Sozialticket wird  Mehr...

 
17. Dezember 2015

LINKE für größtmögliche Transparenz des Kommunalrates Sitzungen und Ergebnisse der Beratungen sollten öffentlich gemacht werden

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) kann es nicht akzeptieren, dass der neue Kommunalrat des RVR bereits in seiner heutigen, ersten Sitzung eine Geschäftsordnung mit restriktiven Regelungen festschreiben will. Dabei steht die Diskussion der „Ruhrparlaments“ zur dafür notwendigen Änderung der Verbandsordnung erst am 11. März 2016 an. Mehr...

 
14. Dezember 2015

Metropolrad Ruhr nicht vor die Wand fahren DIE LINKE im RVR für Überprüfung der Finanzierung des Fahrrad-Leihsystems

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält es für wichtig, die Zeit bis zum Auslaufen des Vertrages mit Nextbike für das Metropolrad Ruhr am 31. März 2016 zu nutzen, um das Fahrradverleihsystem auf eine sichere finanzielle Basis zu stellen. Hiermit sollte sich der Lenkungskreis befassen, der aus Vertreterinnen und Vertretern der zehn beteiligten Städte, des VRR, des RVR sowie der Be Mehr...

 
26. November 2015

Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr eine Chance geben „Masterplan“ zur Konzept-Entwicklung für die Revierparks endlich angehen

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) sieht die Verschmelzung der Revierparks zur Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr als eine Chance an, die Revierparks neu aufzustellen. Die jetzt durch den Dortmunder Oberbürgermeister Ulrich Sierau (SPD) entfachte Diskussion gegen die Kooperation kommt reichlich spät. Mehr...

 
23. November 2015

„Hilferuf“ aus dem Revier – aber nicht alle erwünscht Appell von CDU, SPD und Grünen mit fragwürdigen Begleitumständen

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält es für notwendig, dass sich bei einem Dialog über den Zustand, den Bedarf und die Entwicklung des Reviers nicht allein die Politiker aus CDU, SPD und Grüne an einen Tisch setzen und Forderungen an Bund und Land formulieren.  Mehr...

 
13. November 2015

Einstieg der STEAG ins Braunkohlegeschäft falsch STEAG sollte sich stärker als regionaler Energieerzeuger aufstellen

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält nichts von den Überlegungen bei der STEAG, sich gemeinsam mit dem Finanzinvestor Macquarie die ostdeutschen Braunkohleaktivitäten des Energieversorgers Vattenfall zu übernehmen. Mehr...

 
6. November 2015

Berliner Pläne zur A 52 sind eine Rolle rückwärts LINKE im RVR für Prüfung des Gegenkonzeptes des Gladbecker Bürgerforums

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) lehnt das als neu bezeichnete Paket des Bundesverkehrsministeriums zum Bau der A 52 für Gladbeck ab.  Mehr...

 
23. Oktober 2015

Perspektiven des Ruhrgebiets weiter diskutieren LINKE im RVR für mehr Kooperationen und Bereitstellung finanzieller Mittel

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) begrüßt, dass mit der heutigen Gesprächsrunde über die Zukunftschancen und Möglichkeiten des Ruhrgebietes die Diskussionen um das neue RVR- Gesetz und seine Chancen wieder neuen Schwung erhalten haben. Mehr...

 
18. Oktober 2015

Fördermittel für Brücke Radweg Rheinische Bahn frei DIE LINKE begrüßt Lückenschluss auf dem ersten Teilstück des Radschnellweges

Die Fraktion DIE LINKE im RVR begrüßt die Entscheidung des Landes NRW, den Bau der Fahrrad-Brücke über den Berthold-Beitz-Boulevard mit 1,6 Mio. Euro zu fördern. Die Brücke soll eine für Radfahrer gefährliche Lücke im Radweg auf der Trasse der Rheinischen Bahn schließen. Die Querung der Kreuzung der vierspurigen Straße wird dadadurch entfallen. Mehr...

 

Treffer 51 bis 60 von 171