Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Archiv.Pressemitteilung 10.2004 - 10.2009


DIE LINKE stellt RVR-Liste auf - Gute regionale Verteilung der Kandidaten und Kandidatinnen

Die Partei DIE LINKE hat ihre Reserveliste für die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) aufgestellt. Auf Platz 1 der Liste steht wieder Wolfgang Freye aus Essen, 54 Jahre, Werkzeugmacher und stellvertretender Betriebsratsvorsitzender in einem Metallbetrieb in Essen. Er gehört seit 2004 der Verbandsversammlung an und ist seitdem... Weiterlesen


Tätigkeitsbericht für die Wahlperiode 2004-2009 liegt vor

Die Fraktion DIE LINKE im RVR hat ihren Tätigkeitsbericht für die Wahlperiode 2004-2009 vorgelegt. Zum Bericht hier klicken Weiterlesen


RUHR.2010 GmbH und RVR vertun Chance - Kein Kulturpass im Kulturhauptstadtjahr für die Menschen im Revier

Mit Unverständnis hat die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) in der heutigen Sitzung des Kulturausschusses des RVR eine erneute Stellungnahme der Ruhr2010 GmbH zur Kenntnis genommen, wonach es im Kulturhauptstadtjahr keinen Kulturpass für die Geringverdiener/innen und Menschen im Transferleistungs-Bezug geben wird. Stattdessen regeln... Weiterlesen


Reform des RVR ? nicht nur zum ?Sparen? ... DIE LINKE im RVR begrüßt Vorschläge von Frank Baranowski (SPD)

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) begrüßt die Vorschläge des Gelsenkirchener Oberbürgermeisters, Frank Baranowski (SPD), zur Schaffung städteübergreifender Entscheidungsstrukturen im Ruhrgebiet. Nach Jahren des Kirchturmdenkens, das nur von wenigen SPD-Politikern wie Christoph Zöpel durchbrochen wurde, setzt Frank Baranowski... Weiterlesen


DIE LINKE lässt das ?Lago? nicht absaufen - Linksfraktion im RVR unterstützt Aktionen von Betriebsrat und ver.di

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt die gemeinsame Kampagne und Unterschriftenaktion ?Lasst uns nicht absaufen? des ver.di Bezirks Bochum-Herne und des Betriebsrats der Revierpark Gysenberg GmbH. Weiterlesen


Kulturhauptstadt nur für Gutverdienende? - Mehrheit in der Verbandsversammlung lehnt Antrag für Kulturpass ab

Mit Unverständnis hat die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) zur Kenntnis genommen, dass die anderen im RVR vertretenen Fraktionen offenbar kein Interesse daran haben, Hartz-IV-Berechtigten und Geringverdiener/innen die Teilnahme an den Veranstaltungen im Kulturhauptstadtjahr 2010 zu ermöglichen. Ein Antrag der Fraktion DIE LINKE zur... Weiterlesen


Kulturhauptstadt: Ein Jahr für Alle in der Region? - DIE LINKE im RVR bekräftigt Forderung nach Kulturpass für 2010

Verärgert hat die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr die substanzlose Antwort der Ruhr.2010 GmbH auf einen Antrag aus dem Dezember letzten Jahres zur Kenntnis genommen. DIE LINKE hatte einen ?Kulturpass? für Personen mit geringem Einkommen gefordert. Dieser Pass soll Preisnachlässe auf Eintritte zu Veranstaltungen des... Weiterlesen


Kulturhauptstadt Ruhr.2010: Was wird, was bleibt? - Zwischenbilanz zum Programm und eigene Projekte

Konferenz der Fraktion DIE LINKE. im RVR in Zusammenarbeit mit der Rosa Luxemburg Stiftung NRW und dem Kommunalpolitischen Forum NRW - Bericht über den Verlauf der Konferenz von Jürgen Klute, Mitglied im Kulturausschuss des RVR und Wolfgang Freye, Fraktionsvorsitzender. Weiterlesen


?Was wird ? was bleibt?? - Lothar Bisky spricht auf Konferenz zur Kulturhauptstadt in Essen

Zum zweiten Mal richtet die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) eine Konferenz zun Thema Kulturhauptstadt 2010 aus. Unter dem Titel ?Was wird, was bleibt?? wird die Fraktion eine kritische Zwischenbilanz zum offiziellen Programm erstellen und über linke Vorschläge zum Programm sowie die vielen abgelehnten Projekte diskutieren. Weiterlesen


Trinkwasser: Verursacherprinzip durchsetzen! - Umweltminister scheut Auseinandersetzung mit Verschmutzern

Lange überfällig ist nach Ansicht der Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) die von Landesumweltminister Eckard Uhlenberg (CDU) angekündigte Modernisierung der Filtertechnik in den Wasserwerken an der Ruhr. Eine Finanzierung dieser Maßnahmen über höhere Trinkwasserpreise ist aus Sicht der Fraktion jedoch nicht akzeptabel. Die... Weiterlesen


Unser aktueller Newsletter

Hier finden Sie unseren aktuellen Newsletter mit u.a. den wichtigsten Informationen der letzten Verbandsversammlung als PDF...