Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Neue Fraktion DIE LINKE im RVR hat sich konstituiert

Wolfgang Freye als Fraktionsvorsitzender und Eleonore Lubitz als Stellvertreterin gewählt

 

Die neue Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hat sich konstituiert und einstimmig Wolfgang Freye aus Essen zum Fraktionsvorsitzenden und Eleonore Lubitz aus Schwelm zur stellvertretenden Faktionsvorsitzen-den gewählt. Der Fraktion gehören weiterhin Fatma Karacakurtoglu aus Dortmund und Olaf Jung aus Gladbeck an. Auch eine Wahlanalyse gehörte zu den Themen der ersten Sitzung nach der Kommunalwahl.

„Für DIE LINKE ist das Ergebnis der ersten Direktwahl für das Ruhrparlament ernüchternd,“ so Wolfgang Freye. „DIE LINKE hat mit 4,1 % für das Ruhrparlament gegenüber der letzten Kommunalwahl rund 1,2 % verloren, rund ein Fünftel der Stimmen. Besonders bitter ist, dass die rechtslastige bis rechtsextreme AfD gerade in den Ruhrgebietsstädten bis zu zweistellige Wahlergebnisse erhalten hat. Immerhin, DIE LINKE hat weiter 4 Mandate und liegt von der Anzahl der Stimmen her vor der FDP. Wir werden damit weiter für soziale Gerechtigkeit und den sozial-ökologischen Umbau der Region kämpfen. Wir bedanken uns bei unseren Wählerinnen und Wählern, freuen uns auf die kommenden Aufgaben und für uns gilt auch weiterhin: DIE LINKE bleibt sozial auch nach der Wahl!“

Das zum ersten Mal direkt gewählte Ruhrparlament konstituiert sich erst am 11.12.2020.

Pressemitteilung als PDF...

 


Unser aktueller Newsletter

Hier finden Sie unseren aktuellen Newsletter mit u.a. den wichtigsten Informationen der letzten Verbandsversammlung als PDF...