Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wolfgang Freye

Rahmennutzungskonzept zur Weiterentwicklung von Haldenstandorten in der Metropole Ruhr Hier: Ergänzung des Beschlussvorschlages

[CC0]

Beschlussvorschlag

Die Verbandsversammlung nimmt das Rahmennutzungskonzept zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung auf dieser Grundlage nach Übernahme der 23 Halden mit der weiteren Bearbeitung der vorgestellten Inhalte.

Als nächster Schritt wird ein Konsultationsprozess mit den betreffenden Kommunen und Kreisen eingeleitet. Die dabei eingehenden Anregungen werden im Frühjahr 2020 in geeigneter Form zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt.

Begründung:


Das bisher vorgelegte Rahmennutzungskonzept wurde bisher Fachleuten aus den Kommunen präsentiert und wechselseitig abgestimmt.
Diese Abstimmung soll nun durch eine Beteiligung der politischen Gremien in den Kommunen ergänzt werden, so dass auch die Öffentlichkeit Gelegenheit zur Stellungnahme hat.
Eingehenden Anregungen aus den Räten sollen geprüft, bewertet und ggf. Eingang in die weitere Bearbeitung des Rahmennutzungskonzeptes finden. Schließlich erfolgt die Übernahme mit dem Ziel des Ausbaus der Freizeitinfrastruktur vor Ort.

 


Neu: Broschüre zu Konferenz "Mobilität für Alle"

Link zur Broschüre

Wolfgang Freye zur Aufstellungsversammlung zum Ruhrparlament am 21. Juni in Herne

Sozialökologischer Umbau, Armutsbekämpfung und sichere Arbeitsplätze stehen für DIE LINKE an erster Stelle für das Ruhrgebiet.
Wolfgang Freye ist Spitzenkandidat der DIE LINKE. Fraktion im Regionalverband Ruhr - RVR für die erstmalige Direktwahl des Ruhrparlaments am 13.9. in diesem Jahr.

Neuer Flyer der Fraktion nun erhältlich

Wir - DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR)

Der aktuelle Flyer von Dezember 2019 ist nun abrufbar:
Flyer als PDF...

Unser aktueller Newsletter

Hier finden Sie unseren aktuellen Newsletter mit u.a. den wichtigsten Informationen der letzten Verbandsversammlung als PDF...