Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE.im RVR: Veröffentlichungen der Fraktion


DIE LINKE. RVR, Wolfgang Freye

Broschüre zur Konferenz: "Mobilität für Alle - Das Mobilitätsentwicklungskonzept Ruhr"

Dokumentation zur Konferenz vom 22. Februar 2020

 

Aus der Begrüßungsrede des Fraktionsvorsitzenden DIE LINKE im RVR Wolfgang Freye:

 

"...Wir brauchen im Ruhrgebiet eine Verkehrsplanung aus einer Hand, einen einheitlichen Nahverkehrsplan, der auch die städteübergreifenden Verbindungen in den Blick nimmt und wir brauchen perspektivisch Zusammenschlüsse der

Verkehrsunternehmen, am liebsten durch Kooperation, gegebenenfalls aber auch durch Landesgesetz.

Anders kann das Kirchturmdenken im ÖPNV nicht überwunden werden. DIE LINKE war übrigens die erste Fraktion, die einen Nahverkehrsplan für das Ruhrgebiet gefordert hat.

 

Martin Tönnes hat sie als Planungsdezernent ausdrücklich übernommen und das Mobilitätskonzept Ruhr, das uns gleich vorgestellt werden wird, ist ein erster Schritt in diese Richtung, der sicherlich noch viel Spielraum nach oben lässt.

Dazu bräuchte es allerdings eine Beschlussfassung aller hier beteiligten Kommunen im Ruhrgebiet..."

Inhaltsverzeichnis


Begrüßung durch Wolfgang Freye, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im RVR
„Mobilität für Alle“ – Großer Nachholbedarf in „Ruhr“


Grußwort von Markus Schlüter, Beigeordneter Wirtschaftsführung des RVR
100 Jahre Regionalverband Ruhr – Herausforderung Mobilität


Maria Wagener, Referatsleiterin Regionalentwicklung
Frank Joneit, Mitarbeiter im Team 8-2 Mobilität des RVR
Mobilität im Ruhrgebiet ganzheitlich betrachten
Das „Regionale Mobilitätsentwicklungskonzept für die Metropole Ruhr“ des RVR


Prof. Dr. Christoph Zöpel, Honorarprofessor der Universität Dortmund
Verkehrsminister des Landes NRW a.D.
Die Herausforderungen an eine bessere, umweltfreundliche
Mobilitätspolitik für Alle im Verbandsgebiet des RVR


Lothar Ebbers, Pressesprecher PRO BAHN NRW
Wie kann der Anteil des Umweltverbundes verbessert werden?
Thesen aus der Sicht des Fahrgastverbandes PRO BAHN


Jörg Cezanne, MdB, Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur der
Fraktion DIE LINKE im Bundestag
Die Verkehrsplanung des Bundes
Ansprüche und Forderungen der Fraktion DIE LINKE im Bundestag
für eine sozialökologische Verkehrswende


Rolf Ommen, Leiter der Abteilung ÖPNV-Management des VRR
Robert Nieberg, Mitarbeiter im Bereich Koordination ÖPNV des VRR
Ansprüche an eine vernetzte Mobilität
Der VRR als ein Akteur auf dem Weg zu einer Verkehrswende


Mirko Sehnke, Vorstandsvorsitzender ADFC Essen
Nachhaltige Mobilität aus Sicht des ADFC
Ausbau der regionalen Radwegenetze
Erfordernisse bei der effektiveren Vernetzung von Wohnen, Arbeiten und Leben


Dr. Josef Hülsdünker, Ehemaliger Vorsitzender der DGB-Region Emscher-Lippe
Arbeitnehmervertreter in der RVR-Verbandsversammlung bis Frühjahr 2018
Die Verkehrswende und die soziale Frage aus Sicht der Gewerkschaften


Einige ausgewählte Beiträge aus der Schlussdiskussion
Worauf kommt es an?

 

Broschüre als PDF in hoher Qualität

Broschüre als Web-PDF

 

Dazugehörige Präsentationen:

Das Regionale Mobilitätsentwicklungskonzept des Regionalverbands Ruhr (RVR)

Präsentation PRO BAHN NRW e.V.

Präsentation des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR)


Unser aktueller Newsletter

Hier finden Sie unseren aktuellen Newsletter mit u.a. den wichtigsten Informationen der letzten Verbandsversammlung als PDF...